Aktionen

KUNSTPERFORMANCE „SCHULGEFÜHLE“:

Auf dem Schlossplatz haben wir eine Kunstperformance aufgeführt, bei der wir die Emotionen, die Schüler in der Schule fühlen, künstlerisch zum Ausdruck gebracht haben. Dazu sind diverse Videos entstanden. 

KREIDEPARTY:
Gemeinsam mit den Stuttgarter youmovern haben wir eine Nacht lang Stuttgart unsicher gemacht, indem wir die Wände und Straßen der Stuttgarter Innenstadt mit unseren Wünschen und Forderung zum Thema „Bildung neu denken“ verziert haben.

 

 

STICKERNACHT:
In der Stickernacht haben wir ganz Stuttgart mit unseren Stickern zum Bildungsgang bedeckt.

 

 

EDS PERFORMANCE:
Am 24. Juni 2018 fand die „EDS Performance“ auf dem Schlossplatz mitten in Stuttgart statt.
Mit dieser Performance möchten wir auf die Präsenz von Empathie in unserer Gesellschaft aufmerksam machen. Wir sind der Meinung, dass Empathie keine wesentliche Rolle mehr in unserem gemeinsamen Leben auf der Erde spielt. Vor allem in unser westlichen Welt bringen wir unser Handeln und die Auswirkungen eben diesen Handelns selten in Verbindung.
So wissen wir zwar über das Meiste, was auf der Welt falsch läuft, Bescheid und dennoch ändern die Wenigsten von uns ihr Handeln.
Und genau dieses Phänomen des Ignorieren der Konsequenzen des eigenen direkten oder indirekten Handelns haben wir „Empathiedefizitsyndrom“ (EDS) getauft.
Um das verständlicher darzustellen, beziehen wir uns auf Themen wie Kinderarbeit, Massentierhaltung, Konkurrenz in der Gesellschaft, Umweltverschmutzung und ungerechte Ressourcenverteilung auf der Welt. Anhand von provokanten und teils auch erschütternden Bildern, sowie Tanz- und Theaterelementen wollen wir diese Themen auf künstlerische Weise aufgreifen und die Zuschauer mit ihrer eigenen Empathiefähigkeit konfrontieren.
Der einzige Hoffnungsschimmer in der Performance ist ein junges Mädchen, welches die ganze Performance begleitet und die naturgegebene Empathiefähigkeit im Menschen darstellt.
Die ganze Aktion beruht auf der Tatsache, dass für uns Empathie eine der Grundlagen für eine funktionierende Weltgemeinschaft ist, die ohne Krieg, ohne Ausbeutung und Lebensraumzerstörung auskommt.